Bestand

Die gestiegene Nachfrage nach Freizeitfahrzeugen hat einen maßgeblichen Einfluss auf die positive Bestandsentwicklung.

Der Bestand an Freizeitfahrzeugen wuchs auch 2018 deutlich und es waren erstmals über 1,2 Mio. Fahrzeuge zugelassen – ein neuer Bestwert.
Quelle: CIVD-Auswertung der Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes, Flensburg

Caravan-Bestand

Die Caravan-Bestände blieben bis 2011 auf einem Zulassungsniveau 560.000 Einheiten. Bis zu diesem Zeitpunkt glichen sich Neuzulassungen und Löschungen von Caravans aus, sodass hauptsächlich Ersatzinvestitionen getätigt wurden. Mit dem steigenden Interesse an der Urlaubsform Caravaning kamen neue Kunden hinzu, wodurch sich die Bestände an Caravans kontinuierlich um 1,5 bis 3 Prozent jährlich erhöhten. Zum Stichtag 1. Januar 2019 waren 654.073 Caravans beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) registriert. Das sind 3,1 Prozent mehr als vor einem Jahr.
Quelle: CIVD-Auswertung der Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes, Flensburg

Reisemobil-Bestand

Die gestiegene Nachfrage nach Reisemobilen in Deutschland in den letzten Jahren hatte auch einen maßgeblichen Einfluss auf die positive Bestandsentwicklung. Neueinsteiger in die Urlaubsform Caravaning belebten den Reisemobilmarkt zusehends und hoben das Bestandsniveau allein in den letzten fünf Jahren um fast 50 Prozent an. Zum Stichtag 1. Januar 2019 zählte das KBA in Flensburg 532.687 zugelassene Reisemobile, was im Vergleich zum Vorjahr fast 46.000 zusätzliche Registrierungen bedeutet. Die Zuwachsrate lag damit bei 9,4 Prozent.
Quelle: CIVD-Auswertung der Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes, Flensburg, und CIVD-Schätzung
Produktion Das Produktionsniveau von Caravans und Reisemobilen ist höher als jemals zuvor. Mehr erfahren
Neuzulassungen Urlaub mit Freizeitfahrzeugen ist so beliebt wie nie und die Anzahl der Neuzulassungen legt Jahr für Jahr zu. Mehr erfahren
Ausfuhr Die Nachfrage nach Reisemobilen in Deutschland jagt von Rekord zu Rekord. Auch der Export steigt kontinuierlich. Mehr erfahren