Nationale und internationale Messen

Nicht nur in Deutschland entwickelt sich die Messelandschaft positiv – auch im Ausland sind Caravaning-Messen beliebt.

Entwicklung der Caravaning-Messen in Deutschland

2019 war ein außerordentlich erfolgreiches Jahr für die deutschen Caravaningmessen. Die acht bedeutendsten Veranstaltungen begrüßten zusammen rund 600.000 Caravaning-interessierte Besucher.

Spitzenreiter war erneut der CARAVAN SALON. Mit über 270.000 Besuchern, rund 28.000 davon aus dem Ausland, untermauerte die Messe in Düsseldorf ihre führende Rolle. Auch die Netto-Ausstellungsfläche und die Anzahl der Aussteller erreichten neue Höchststände. Erstbesucher machen beim CARAVAN SALON über ein Drittel der Besucher aus, unter ihnen verstärkt jüngere Menschen. Das zeigt, dass Caravaning immer neue Zielgruppen begeistert. Über die Hälfte aller Besucher nimmt dabei eine Anreise von über 100 Kilometern auf sich, um die neueste Generation Freizeitfahrzeuge aller namhaften internationalen Reisemobil- und Caravan-Hersteller in Augenschein zu nehmen.

Imagefilm der Leitmesse für Caravaning: CARAVAN SALON
0:30
0:30
/

Imagefilm der Leitmesse für Caravaning: CARAVAN SALON

Der CARAVAN SALON stellt sich vor – mit einem neuen Imagefilm.
Das „C“ in CMT wird immer bedeutender

Auch die „CMT“ in Stuttgart erzielte 2019 ein herausragendes Ergebnis von über 260.000 Besuchern. Der Erfolg der Messe wird entscheidend vom großen Trend zum Urlaub mit Reisemobil und Caravan getragen. Rund 400 Aussteller präsentierten in fünf Hallen circa 1.000 Freizeitfahrzeuge, hinzu kommt eine Halle für Camping-Zubehör. Damit entfallen sechs der insgesamt zehn Messehallen auf Aussteller aus dem Bereich Caravaning.

Besucheranstieg bei allen Caravaningmessen

Auch die weiteren Messen mit Caravaningbezug erlebten 2019 erfolgreiche Veranstaltungen mit steigenden Besucherzahlen: Zur „abf“ in Hanno­ver kamen knapp 5 Prozent mehr Besucher. Die CARAVANING HAMBURG als Teil der „oohh!“ verzeichnete über 10 Prozent mehr Besucher. Über 2 Prozent mehr Gäste empfing die „f.re.e“ in München. Die „Reise/Camping“ in Essen konnte einen kleinen Zuwachs auf 94.856 Besucher erzielen. Zur „Freizeit, Touristik + Garten“in Nürnberg strömten knapp 7 Prozent mehr Interessierte. Die „Touristik & Caravaning“ in Leipzig konnte bei ihrem 30. Jubiläum über 6 Prozent mehr Menschen begrüßen. Bei allen Messen wächst zudem die Zahl der vorrangig an Caravaning-interessierten Besucher.

Entwicklung der weltweiten Caravaning-Messen

Mit einem neuen Rekord von über 268.000 Besuchern belegte der CARAVAN SALON 2019 seine herausragende Stellung als weltweit wichtigste Caravaning-Messe. Die Netto-Ausstellungsfläche wuchs ebenso wie die Zahl der Aussteller. Die internationale Bedeutung der Messe unterstreicht die Tatsache, dass rund ein Drittel der Aussteller aus dem Ausland kommen.

Die Mehrheit der internationalen Caravaning-Messen erlebte 2019 ein positives Jahr. Die „National RV Trade Show“ in Louisville/USA fand 2017 zum letzten Mal in der bisherigen Form statt.

Die australische Messelandschaft ist regional strukturiert, statt einer nationalen Messe gibt es drei regionale Veranstaltungen in Brisbane, Melbourne und Sydney.

Über den Verband Der Caravaning Industrie Verband e.V. (CIVD) vertritt seit 1962 die Interessen des industriellen Zweigs der Caravaning-Branche. Mehr erfahren
Referat Marketing & PR Um die Wahrnehmung der Urlaubsform Caravaning zu stärken, initiiert die Marketinggesellschaft des Verbands zahlreiche Marketing- und PR-Maßnahmen. Mehr erfahren
Die Imagekampagne im Überblick Neue Imagekampagne macht Einzigartigkeit und Facettenreichtum von Caravaning erlebbar. Mehr erfahren