19.01.2015

Freizeitfahrzeuge auf der Überholspur Caravaning Industrie Verband Deutschland (CIVD) zieht positive Bilanz des Jahres 2014 auf der CMT in Stuttgart MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN

Stuttgart (ots) - Anmoderation:
Urlaub mit dem Caravan oder Reisemobil liegt bei den deutschen Urlaubern im Trend. Das bestätigen die Zahlen, die auf der heutigen Pressekonferenz des Caravaning Industrie Verbandes in Stuttgart veröffentlicht wurden. Das vierte Rekordjahr bei Neuzulassungen von Reisemobilen in Folge, Produktionssteigerung und Umsatzrekord – besser hätte das Jahr 2014 nicht zu Ende gehen können. CIVD-Präsident Hermann Pfaff zeigte sich sehr zufrieden:

O-Ton Hermann Pfaff

Das Jahr 2014 lief für die Caravaning Industrie in Deutschland sehr gut, obwohl natürlich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht optimal waren. Aber aufgrund der guten Lage am Arbeitsmarkt und der niedrigen Zinsen war natürlich der private Konsumierer in Deutschland sehr stark. Davon haben wir profitiert. Wir haben insgesamt – sowohl bei Reisemobilen, als auch bei Wohnwagen – einen deutlichen Zuwachs zu verzeichnen. Da sieht man, dass Caravaning in Deutschland wieder eine sehr beliebte Reiseform ist und bleibt. (0:30)

Neben Deutschland konnten im Jahr 2014 erstmals auch wieder andere europäische Länder positive Zahlen vermelden. Die Absätze in Frankreich oder Schweden nahmen ebenso zu wie die in den kleineren Märkten in Spanien, Belgien und Slowenien. Über 65.000 neue Caravans und rund 72.000 neue Reisemobile wurden in Europa zugelassen, berichtete CIVD-Geschäftsführer Hans-Karl Sternberg:

O-Ton Hans-Karl Sternberg

Auch andere Länder haben klare Stabilisierungstendenzen gezeigt. Wir haben also im Jahr 2014 ein fast ausgeglichenes Ergebnis auf den europäischen Märkten erzielen können und damit sind wir jetzt vorläufig erstmal sehr zufrieden. Für 2015 sehen die Vorzeichen deutlich besser aus. Wir haben einige Märkte, die bereits heute von der Auftragslage her versprechen, dass wir positive Zahlen, also Zuwachsraten haben werden, sodass wir davon ausgehen, dass wir im Jahr 2015 unsere Gesamtzulassungen von etwa 137.000 in Europa auf über 140.000 Einheiten steigern können. Also ein signifikantes Plus vor den Zulassungszahlen und das ist natürlich sehr erfreulich. (0:40)

Der CIVD erwartet auch für den deutschen Markt 2015 eine positive Entwicklung. Optimistisch stimmt ihn vor allem die neue Generation der Caravans und Reisemobile, die in dieser Woche auf Europas größter Urlaubsmesse, der CMT in Stuttgart bestaunt werden können. Präsident Hermann Pfaff:

O-Ton Hermann Pfaff

Bei den Reismobilen haben wir seit Herbst die neue Chassi Generation bei verschiedenen Herstellern. Die sind natürlich noch Kraftstoffsparender, vom Fahrkomfort und von der Sicherheit und wurden von den Herstellern aufgerüstet. Bei der Caravans muss man sagen, haben wir zum einen natürlich Leichtbau als Hauptthema, dann familiengerechte Grundrisse und ein gutes Preis- Leistungsverhältnis, um auch junge Familien zum Caraving zu bringen und durch den Leichtbau können natürlich auch leichtere Zugfahrzeuge eingesetzt werden. (0:32)

Die neue Generation der Freizeitfahrzeuge kommt bei den Messebesuchern der CMT in Stuttgart richtig gut an. Neben der Technik spielen auch das Design und der Komfort eine immer wichtigere Rolle bei den Interessenten:

Umfrage

Er muss wohnlich sein, aber auch so kompakt, dass man bis in die Berge fahren kann und auch bei uns hinter dem Haus Platz findet, er darf nicht zu groß sein. Er sollte inzwischen eine eigene Dusche und WC haben und auch die Motorisierung finde ich toll und auch das ganze Design und die Ausstattung haben sich im Vergleich zu unserem alten Caravan verändert. / Er muss praktisch sein und muss genügend Raum haben und das Anhängeverhalten muss auch gut sein. Ich geh davon aus, dass ein Wohnwagen hinter meinem Auto hängt und ich merke das so gut wie gar nicht. Jetzt gibt es eine elektronische Stabilisierung, die hätte ich gerne gehabt. / Das Design ist wichtig, die neuen Sachen sind toll. Die hellen, freundlichen Sachen und die dunklen Böden machen das Campen einfach angenehmer. (0:46)

Abmoderation:

Der CIVD blickt auf ein positives Jahr 2014 zurück und kann gleich zwei Rekorde in Umsatz und Neuzulassungen von Reisemobilen verkünden.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. Pressekontakt:

Ansprechpartner:
CIVD, Marc Dreckmeier, 069 704039 18
all4radio, Claudia Ingelmann, Lennard Remesch, 0711 3277759 0

Original-Content von: Caravaning Industrie Verband (CIVD), übermittelt durch news aktuell

24.10.2019

Caravaningbranche übertrifft Rekordergebnis aus dem Vorjahr bereits nach drei Quartalen Mehr erfahren

05.09.2019

Neue GfK-Studie zeigt: 14 Mio. Deutsche interessieren sich für Caravaning-Urlaub Mehr erfahren

03.09.2019

ADAC und CIVD veranstalten zum ersten Mal "Fachforum Reisemobilstellplätze" auf dem Caravan Salon Mehr erfahren

24.10.2019

Caravaningbranche übertrifft Rekordergebnis aus dem Vorjahr bereits nach drei Quartalen Mehr erfahren

05.09.2019

Neue GfK-Studie zeigt: 14 Mio. Deutsche interessieren sich für Caravaning-Urlaub Mehr erfahren

03.09.2019

ADAC und CIVD veranstalten zum ersten Mal "Fachforum Reisemobilstellplätze" auf dem Caravan Salon Mehr erfahren

Marketing & Public Relations



Marc Dreckmeier       
Leiter Marketing & PR
Tel: 069-704039-18
Fax: 069-704039-24
marc.dreckmeier@civd.de

 



Daniel Rätz                        
Referent Marketing & PR
Tel: 069-704039-28
Fax: 069-704039-24
daniel.raetz@civd.de

Kontakt

Caravaning Industrie Verband e.V.

Hamburger Allee 14
60486 Frankfurt am Main
Deutschland