Der Boom geht weiter: Immer mehr Deutsche machen Caravaning

Neuzulassungen von Freizeitfahrzeugen erreichen neue Höchststände

Frankfurt am Main, 25. August 2017

Freizeitfahrzeuge sind so gefragt wie nie zuvor. In den ersten sieben Monaten 2017 stiegen die Neuzulassungen von Reisemobilen und Caravans um starke 13,7 Prozent. Insgesamt wurden 48.384 Einheiten neu zugelassen – das beste Ergebnis aller Zeiten. Ein Ende des Trends ist nicht in Sicht.

Im Juli stiegen die Neuzulassungen von Caravans um sehr starke 18,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat auf 2.504 Einheiten. Bei den Reisemobilen meldet das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in Flensburg für den Juli 3.866 neu registrierte Einheiten – ein Zuwachs von 16,2 Prozent gegenüber 2016. In Summe sind das 6.370 neu zugelassene Freizeitfahrzeuge. Das bedeutet ein Wachstum von 17,2 Prozent.

Der Boom in der deutschen Caravaningbranche setzt sich damit nahtlos fort. Zwischen Januar und Juli wurden in Deutschland 48.384 Freizeitfahrzeuge neu registriert. Die Neuzulassungen erreichten somit für diesen Zeitraum den höchsten Stand ihrer Geschichte. Das Rekordergebnis aus dem Vorjahr wurde um deutliche 13,7 Prozent übertroffen. Dabei wachsen beide Fahrzeugsegmente im Gleichschritt. Bei den Caravans steht im Vergleich zum selben Zeitraum in 2016 ein Plus von 13,5 Prozent zu Buche. Seit Jahresbeginn wurden in Deutschland 17.428 Caravans neu zugelassen.  Die Neuzulassungen von Reisemobilen wuchsen um 13,9 Prozent. Bis dato wurden in 2017 insgesamt 30.956 Fahrzeuge neu zugelassen – ein neuer Allzeitbestwert. 

„Die überragenden Zulassungszahlen bestätigen: Caravaning ist beliebter als je zuvor und immer mehr Deutsche begeistern sich für diese Urlaubsform. Die Branche ist bereits seit einiger Zeit auf Erfolgskurs und steuert klar auf ein neues Rekordjahr zu“, sagt Daniel Onggowinarso, Geschäftsführer Caravaning Industrie Verband e.V. (CIVD).

Weitere Informationen zum Thema Caravaning finden Sie unter:

www.caravaning-info.de sowie unter www.civd.de (Hier steht auch Bildmaterial zum Download bereit).

Caravaning Industrie Verband e. V.

Der Caravaning Industrie Verband ist die Interessenvertretung des industriellen Zweigs der deutschen Caravaningbranche. Zu seinen Mitgliedern zählen neben deutschen und europäischen Herstellern von Caravans und Reisemobilen auch zahlreiche Unternehmen der Zulieferindustrie, Dienstleister sowie öffentliche Institutionen und Verbände. Der 1962 gegründete Verband vertritt alle Belange der deutschen Caravaningindustrie gegenüber der nationalen und europäischen Politik und ihren Behörden und Institutionen. Darüber hinaus ist der CIVD ideeller Träger der weltweit größten Messe für Freizeitfahrzeuge – dem CARAVAN SALON – und sorgt damit für wichtige Impulse für die Caravaningbranche in Europa.