Caravaning-Produktion und -Export wachsen erneut

Erstmals mehr Reisemobile als Caravans exportiert

Stuttgart, 16. Januar 2017

http://www.menshealth-canada.com/viagra-online-canada/ order viagra usa Insgesamt produzierte die Caravaningbranche in 2016 rund 101.060 Freizeitfahrzeuge. Damit erhöhten die Hersteller von Reisemobilen und Caravans die Fabrikation gegenüber dem Vorjahr um 19,2 Prozent. Die Ausfuhr in das europäische Ausland wuchs dank erneut gestiegener Nachfrage um 13,6 Prozent auf 46.100 exportierte Einheiten.

Die Produktion von Freizeitfahrzeugen lag im vergangenen Jahr noch einmal deutlich über dem Jahr 2015, in dem bereits ein zweistelliges Wachstum erzielt wurde. Zum einen stieg die Produktion von Reisemobilen um beträchtliche 22,6 Prozent auf 57.000 Fahrzeuge. Davon verließen 24.600 Reisemobile die Werke in Richtung europäisches Ausland, ein Zuwachs um 24,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Zum anderen erhöhten die deutschen Hersteller im gleichen Zeitraum die Produktion von Caravans um starke 15,0 Prozent auf 44.060 Einheiten. Mit einem Zuwachs von 3,0 Prozent gegenüber 2015 waren hiervon 21.500 Caravans für das europäische Ausland bestimmt.

„Die stetig steigende Nachfrage aus den Exportmärkten – neben dem fulminanten Inlandsgeschäft – zeigt, dass Caravaning den Nerv der Zeit trifft “, sagt Dr. Holger Siebert, Vize-Präsident des Caravaning Industrie Verband e.V. (CIVD).

Enthält Schätzungen. Stand 10.01.2017

 

Weitere Informationen zum Thema Caravaning finden Sie unter:

www.civd.de sowie unter www.caravaning-info.de.

 

Caravaning Industrie Verband e. V.

Der Caravaning Industrie Verband ist die Interessenvertretung des industriellen Zweigs der deutschen Caravaningbranche. Zu seinen Mitgliedern zählen neben deutschen und europäischen Herstellern von Caravans und Reisemobilen auch zahlreiche Unternehmen der Zulieferindustrie, Dienstleister sowie öffentliche Institutionen und Verbände. Der 1962 gegründete Verband vertritt alle Belange der deutschen Caravaningindustrie gegenüber der nationalen und europäischen Politik und ihren Behörden und Institutionen. Darüber hinaus ist der CIVD ideeller Träger der weltweit größten Messe für Freizeitfahrzeuge – dem CARAVAN SALON – und sorgt damit für wichtige Impulse für die Caravaningbranche in Europa.