2018 mehr Reisemobile und Caravans neuzugelassen als jemals zuvor

Immer mehr Deutsche begeistern sich für Urlaubsform Caravaning

Stuttgart, 14. Januar 2019

Die Neuzulassungen von Freizeitfahrzeugen in Deutschland stiegen mit über 12 Prozent 2018 weiter stark an. Knapp 47.000 neuzugelassene Reisemobile und über 24.000 neuzugelassene Caravans bedeuten einen neuen Allzeit-Bestwert. Das vergangene Jahr war bereits das fünfte Wachstumsjahr in Folge. Da sich immer mehr Deutsche für die Urlaubsform Caravaning begeistern, sind auch die Aussichten für 2019 positiv.

Urlaub mit Reisemobil und Caravan ist „in“ wie nie. 2018 wurden mit 71.186 Einheiten mehr Freizeitfahrzeuge neuzugelassen als jemals zuvor in Deutschland. Damit stiegen die Neuzulassungen um starke 12,5 Prozent im Vergleich zu 2017, das bereits einen neuen Rekord gebracht hatte. Im vergangenen Jahr wurde erstmals die Marke von 70.000 Fahrzeugen pro Jahr übertroffen. 2018 ist das fünfte Jahr in Folge, in dem die Neuzulassungen zulegten.

Die Neuzulassungen von Reisemobilen erreichten im vergangenen Jahr mit 46.859 Fahrzeugen einen neuen absoluten Höchstwert. Sie legten um sehr starke 15,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu. 2018 ist bereits das achte Rekordjahr für den deutschen Reisemobilmarkt in Folge. In den vergangenen zehn Jahren haben sich die jährlichen Reisemobilneuzulassungen mehr als verdoppelt.

Auch die Caravan-Neuzulassungen entwickelten sich 2018 erneut äußerst positiv. Sie stiegen zwischen Januar und Dezember um 7,2 Prozent und damit das fünfte Jahr in Folge. 24.327 neuzugelassene Fahrzeuge sind das beste Ergebnis seit 2001.„Mit dem neuen Rekord bei den Neuzulassungen von Freizeitfahrzeugen haben wir unsere optimistischen Prognosen für 2018 übertroffen“, sagt Daniel Onggowinarso, Geschäftsführer des Caravaning Industrie Verband e.V. (CIVD). „Caravaning verbindet selbstbestimmtes Reisen mit vielfältigen Möglichkeiten der individuellen Freizeitgestaltung. Das Reisen mit Caravan oder Reisemobil ist daher für immer mehr Deutsche eine sehr attraktive Form des Urlaubs. Wir rechnen daher auch für 2019 mit einer erneuten Steigerung der Nachfrage“, so Onggowinarso optimistisch.

Weitere Informationen zum Thema Caravaning finden Sie unter:

www.civd.de (Hier steht auch Bildmaterial zum Download bereit) sowie unter www.caravaning-info.de.

 

Pressekontakt: 

 

Marc Dreckmeier 

Leiter Marketing & PR 

Caravaning Industrie Verband e.V. 

Hamburger Allee 14 

60486 Frankfurt am Main 

Tel: 069-704039-18 

Fax: 069-704039-24 

marc.dreckmeier@civd.de

 

Daniel Rätz

Referent Marketing & PR

(CIVD) Caravaning Industrie Verband e.V. (CIVD)

Hamburger Allee 14

60486 Frankfurt am Main

Tel: 069-704039-28

Fax: 069-704039-24

daniel.raetz@civd.de

 

 

Caravaning Industrie Verband e. V. (CIVD)

Der Caravaning Industrie Verband ist die Interessenvertretung des industriellen Zweigs der deutschen Caravaningbranche. Zu seinen Mitgliedern zählen neben deutschen und europäischen Herstellern von Caravans und Reisemobilen auch zahlreiche Unternehmen der Zulieferindustrie, Dienstleister sowie öffentliche Institutionen und Verbände. Der 1962 gegründete Verband vertritt alle Belange der deutschen Caravaningindustrie gegenüber der nationalen und europäischen Politik und ihren Behörden und Institutionen. Darüber hinaus ist der CIVD ideeller Träger der weltweit größten Messe für Freizeitfahrzeuge – dem CARAVAN SALON – und sorgt damit für wichtige Impulse für die Caravaningbranche in Europa.